Deutschlands #besonderehelden – Ein Kommentar

Was wie ein Zeitzeugen-Interview mit einem ehemaligen Soldaten à la „Opa erzählt vom Krieg“ anmuten soll, ist in Wahrheit eine Zeitreise in die Zukunft. Der fiktive Charakter Anton Lehmann blickt in einem kurzen Video zurück auf das schicksalshafte Jahr 2020. Untermalt von epischer, orchestraler Musik erzählt Anton wehmütig, was er als 22-jähriger Student während der zweiten Welle gemacht hatte: „Absolut gar nichts. Waren faul wie die Waschbären“, so der Greis. Fürs Nichtstun in Pandemiezeiten wurde seine Generation zu Helden gekürt.

weiterlesen →

That’s the power of television – Eine Kritik

Das Angebot an Filmen, Serien und Dokumentationen bei Apple TV+ erinnert mich immer ein wenig an die Auswahl meiner alten Greißlerei von nebenan. Sie ist überschaubar und man findet jedes Mal dieselben sieben Produkte. Für meine deutschen Freunde und Freundinnen: Eine Greißlerei beschreibt in Österreich einen kleinen, meist inhabergeführten Lebensmittelladen. Das mag auf den ersten Blick natürlich ernüchternd sein – gibt es ja bereits große Supermarktketten wie Rewe und Edeka mit einer schier unendlichen Angebotsvielfalt. Das hat aber auch einen entscheidenden Vorteil: Der Greißler weiß was ich will, es schmeckt und die Qualität ist beispiellos. In meinem Szenario ist Apple TV+ der kleine Greißler von nebenan, der zwar wenig Angebot hat, dafür ist dies sehr hochwertig. Rewe und Edeka stehen stellvertretend für Netflix und Prime Video: Viel Auswahl, dafür muss man bei der Qualität oft Abstriche hinnehmen. Einen der Leckerbissen meiner Greißlerei möchte ich euch ans Herz legen: Visible: Out on Television.

weiterlesen →

Auch mit dem Neuen wird vieles beim Alten bleiben – Ein Kommentar

Der Anti-Trump hat gewonnen. Joe Biden ist President-elect und wird am 20. Januar 2021 sein Amt als 46. Präsident der Vereinigten Staaten antreten. Als der Demokrat am 7. November endlich die Zahl von 270 Wahlleuten knackte, ging ein Seufzer der Erleichterung durch die deutschen Newsrooms und Redaktionen.

weiterlesen →

Reif für die Museumsinsel – Ein Kommentar

Berlin hat mehr Museen als Regentage. Insgesamt 175 Kulturstädte zählt die Bundeshauptstadt. Diese Häuser wurden vergangenen Montag bis auf weiteres geschlossen. Pandemiebedingt müssen wir Berliner und Berlinerinnen unsere Kontakte reduzieren, um insbesondere die vulnerablen Gruppen zu schützen. Gut so! Jedoch stellt sich mir die Frage, wie sehr Museen tatsächlich zum Infektionsgeschehen in den letzten Wochen und Monaten beigetragen haben. Laut dem Robert Koch Institut nämlich gar nicht. Deutschlandweit ist kein einziger Infektionsherd bekannt, der aus einem Museum resultiert. Ganz im Gegenteil.

weiterlesen →

Ein Maulkorb für BBC-Journalisten – Ein Kommentar

Deutschland ab 1933. Frankreich vor 1789. Großbritannien seit 2020. Was sich sowohl Deutschland als auch Frankreich einst hart erkämpft haben, wird auf der Insel im Antlantik gerade mit Füßen getreten: die Freiheit der Meinungsäußerung.

weiterlesen →

Suizidforen: Virtuelle Safe spaces?

Dani hat dort eine neue Familie gefunden. Im Forum gab es Emotionen und Austausch mit Gleichgesinnten. Aber: „Die Entscheidung, pro oder contra Suizid kann ganz klar durch Suizidforen beeinflusst werden.“

weiterlesen →

Die „Zerstörung“ der Talkshow – Eine Analyse

      DieZerstörungDerTalkshow

Zu einseitig, zu weiß, zu männlich, zu ähnlich, zu reißerisch und nicht differenziert genug. Die Liste der Kritikpunkte an Talkshows ist lang. Mit ihren Corona-Debatten standen Maischberger, Will, Plasberg und Illner ganz weit oben in der Gunst der Zuschauer und Zuschauerinnen. Doch dies bringt auch einiges an Verantwortung mit sich, denn eine gesamtgesellschaftliche Krisensituation will auch gesamtgesellschaftlich debattiert werden. War das auch der Fall? Meine Analyse und mein Kommentar zu dem Dilemma.

weiterlesen →

Das Katzenhaar im Kaffee – Andrea Kollmorgen im Interview

      KatzencaféInterview

Ursprünglich stammt der Trend aus Taiwan, doch mittlerweile sind Katzencafés auch bei uns in Deutschland nicht mehr wegzudenken. Ich habe mit Andrea Kollmorgen, der Inhaberin von Berlins erstem Katzencafé über Tierwohl und die Haltung von Katzen in einem Kaffeehaus gesprochen.

weiterlesen →

Der Freak im Mauermuseum – Ein Portrait

Simon ist, wenn 80er Jahre Heavy Metal, Mauermuseum und ein gepflegter Pony aufeinandertreffen. „Da wird sich nichts ändern. Die Haare sind mein Tempel.“

weiterlesen →

Populismus – wie Medienschaffende resignieren?!

      UmgangMitPopulismus

Wie sollen Journalist*innen mit der AfD oder mit Trump umgehen? Darüber sprechen wir heute mit dem Medienwissenschaftler Prof. Dr. Detlef Gwosc.  Mit ihm analysieren wir, ob das Interview des ZDF mit Björn Höcke von der AfD unfair war, warum die Tagesschau einen inhaltslosen Trump Tweet teilt und welche Aufgabe dabei Journalist*innen heute haben sollten.

Zu hören auch auf: Spotify / Anchor